Betrachtungswinkel

Als Betrachtungswinkel, Blickwinkel oder Weitwinkel bezeichnet man den Bildwinkel eines Objektives einer IP-Kamera. Ein Objektiv, genauer gesagt Weitwinkelobjektiv, mit großem Weitwinkel erfasst einen größeren Bereich des Bilds, als eines mit kleinem. Und das aus dem selben Standpunkt. Ein menschliches Auge hat einen Betrachtungswinkel von 150°.

weitwinkel-ip-kamera-test

Je größer der Weitwinkel, desto größer das sichtbare Bild (Bildquelle: VicoVation Deutschland, CC BY-SA 3.0)

Auf diesem Bild werden einige Betrachtungswinkel der Größe nach dargestellt. Der Standpunkt der Kamera bleibt hierbei immer derselbe. Wie man unschwer erkennen kann, nimmt ein größer Winkel (hier z.B. 160°) viel mehr an Bild auf als kleinere Winkel (hier z.B. 120°).

Bei einer IP-Kamera ist es also von Vorteil, ein Objektiv mit einem möglichst großen Betrachtungswinkel zu wählen. Einige Hersteller geben dieses Maß an, andere hingegen verschweigen es gänzlich. Vor dem Kauf einer Überwachungskamera darf eine gründliche Recherche nicht fehlen.