Amcrest ProHD IP2M-841B (1080p) IP-Kamera

Amcrest ProHD

Ein weiteres Top-Modell unter den IP-Kameras ist die Amcrest ProHD IP2M-841B, die auch gleichzeitig in vielen englischsprachigen Tests gut abschneidet.
Ganz einfach: Die Amcrest ProHD ist ein guter Allrounder. Bei ihr stimmt die Kombination aus fortgeschrittener Technik, großer Sicherheit und einschlägiger Benutzerfreundlichkeit.

Videoqualität der Amcrest ProHD

Dank des 2,1 Megapixel-Sensors und der Bildauflösung von 1080 Pixel, liefert diese IP-Kamera in unserem Vergleich das beste Bildergebnis. Das Video ist Dank FullHD-Auflösung gestochen scharf und detailreich. Der Betrachtungswinkel der Linse liegt bei 90° und sorgt somit für einen breiten Überwachungsbereich. Dieser wird von einem 360°-Schwenkwinkel und 100°-Neigungswinkel ergänzt. So kann sich die Amcrest ProHD IP-Kamera um ihre eigene Achse drehen und hat ihre Augen förmlich überall.

IP-Kamera Testvideo


(Doppelklick für Vollbild)

Funktionen der IP-Kamera

Steuerung über App

Neben der Pan&Tilt-Funktion (Schwenken & Neigen) verfügt die IP-Kamera über eine Reihe weiterer Funktionen. Über die App wird die Amcrest gesteuert. Sie stellt diverse Funktionen bereit, die zur Überwachung weitestgehend ausreichen. Eine der wichtigsten Funktionen ist das Schwenken & Neigen über den Touchscreen. Mit einem Finger kann man so die Kamera in jede beliebige Position ausrichten. Die Bewegungen werden flüssig und ohne große Verzögerungen übertragen, wie viele Tester feststellen konnten. Auch die Zoom-Funktion mit zwei Fingern ist recht hilfreich. So kann ein Objekt während des Live-Videos genauer betrachtet werden. Hier macht sich die 1080p-Auflösung bezahlt. Daneben bietet die App auch eine Menge an Einstellungsmöglichkeiten und kleinen Spielereien, wie eine Gegensprechanlage (nettes Feature, aber nicht unbedingt notwendig).

Alarme der Amcrest ProHD

Eine wichtige Funktion für eine IP-Kamera ist der Alarm. Die ProHD IP2M-841B bietet gleich 2 Alarmtypen an. Der Bewegungsalarm wird, wie es der Name verrät, durch Bewegung aktiviert. Diesen kann man zum Beispiel einschalten, um Einbrecher beim Zugang in das eigene Haus zu verscheuchen.

Falls der Alarm ausgelöst wird, bekommen Sie per E-Mail Schnappschüsse von dem Video und werden per Smartphone auf den Einbruch hingewiesen (Push-Nachricht). Sollte die Kamera samt Speicherkarte entwendet werden, hätten Sie immer noch die Bilder in Ihrer E-Mail.

Hier liegt ein großer Vorteil gegenüber analogen Überwachungskameras, die ihre Videos/Bilder nur lokal abspeichern. Neben der Bewegungserkennung gibt es auch einen Audio-Sensor. Dieser meldet nach dem gleichen Prinzip Alarm, wenn ein lautes Geräusch, wie zum Beispiel ein Fensterbruch, durch die Kamera wahrgenommen wird.

Speicherung der Aufnahmen

Will man das Videomaterial abspeichern, stellt der Hersteller Amcrest zwei Optionen zu Verfügung. Die erste und naheliegendste ist die Speicherung auf eine micro-SD Karte. Diese darf maximal 64 GB groß sein. Die Videos sind mittels App zu jeder Zeit und von überall aus einsehbar. Auf einer 64 GB großen Speicherkarte passen Aufnahmen für etwa 14 Tage. Danach werden die Videos automatisch mit neuen Aufnahmen überspielt.

Achtung⚡: Per Gesetz ist eine Speicherdauer von bis zu 10 Tagen zulässig (Oberverwaltungsgericht Lüneburg).

Des Weiteren hat Amcrest auch einen eigenen, kostenpflichtigen Cloud-Dienst (5 bis 14 Euro monatlich) parat. Die Aufnahmen werden dabei in die Cloud hochgeladen und sind zu jeder Zeit einsehbar. Wir empfehlen Ihnen an dieser Stelle eher auf die Option mit der micro-SD Karte zu greifen. Diese finden Sie günstig z.B auf Amazon (hier) und die Kosten sind hier nur einmalig zu tragen.

Benutzerfreundlichkeit der Amcrest ProHD IP2M-841B

Zu Testzwecken haben wir die Einrichtung über die App genauer angesehen. Die App findet man im Appstore/Google Play Store unter dem Suchbegriff: „Amcrest View Pro“. Sie ist übersichtlich aufgebaut und intuitiv bedienbar.

IP Kamera installieren:

①. Kamera einschalten.
②. In der App auf ‚Live-View‘ klicken, dann ‚Add Device‘
③. Im neuen Fenster ‚Wifi-Configuration‘ wählen
④. QR-Code auf der Unterseite der IP-Kamera scannen
⑤. Fertig!

Lieferumfang der IP-Kamera
Lieferumfang der IP-Kamera

Wie man sehen kann, läuft die Einrichtung recht simpel ab. Man braucht dafür kein allzu großes, technisches Know-how. Über LAN-Kabel lässt sich die Amcrest ProHD natürlich auch einrichten. Falls es zu Schwierigkeiten kommen sollte, gibt es im Lieferumfang ein deutsches Handbuch als Hilfe. Man erhält außerdem Support (Hilfe) direkt von der deutschen Vertretung von Amcrest, unter der Telefon-Nr. +49 (32) 214219955.

Bedienungsanleitung für die Amcrest ProHD IP2M-841B

Die Bedienungsanleitung der Amcrest ProHD IP2M-841B finden Sie hier. Diese ist auf Englisch, eine deutsche Bedienungsanleitung liegt dem Lieferumfang bei.

 

Sicherheit der IP-Kamera

Die Firma Amcrest hat ihren Geschäftssitz in den Vereinigten Staaten und ist somit haftungsfähig. Ihre Produkte werden in Deutschland überwiegend von Amazon vertrieben. Dort bekommt man auf die Amcrest ProHD IP-Kamera zwei Jahre Garantie. Das findet man bei den Anbietern solcher Produkte nur sehr selten.
Bei vielen Netzwerk-Analysen für diese IP-Kamera wurden keine Auffälligkeiten im Datenstrom festgestellt. Auch gibt es keine anderen bedenklichen Fälle im Internet, die davon berichten. Man kann diese WLAN Überwachungskamera bedenkenlos nutzen. Aber zur Speicherung der Videos empfehlen wir in Zeiten von NSA-Affäre auf den Cloud-Dienst zu verzichten. Somit wird die größtmögliche Sicherheit erreicht. Es beseht in sehr seltenen Fällen auch die Möglichkeit von Dritten (z.B. durch Erlangung der Benutzerdaten) ausgespäht zu werden. Hier raten wir erneut zur Nutzung einer Speicherkarte für die Archivierung der Aufnahmen.

Zusammenfassung

Amcrest ProHD IP2M-841B

Amcrest ProHD IP2M-841B
86.25

Videoqualität

10/10

    Funktionen

    8/10

      Benutzerfreundlichkeit

      8/10

        Sicherheit

        9/10

          Vorteile

          • sehr gute Bildqualität
          • einfache Einrichtung
          • große Sicherheit
          • deutscher Support
          • 2 Jahre Garantie

          Nachteile

          • bisher keine

          5 Kommentare

          1. Hallo,
            diese Informationen sind ein wenig dürftig.
            Die Aufnahme Bild/Ton hat eine Verzögerung von 10 Einheiten.
            Diese lässt sich max. um 5 Einheiten kürzen. Diese Kamera nimmt also,wenn ich alles richtig verstanden habe, mit mind. 5 Einheiten verzögert auf. Das sehe ich als Nachteil an.
            M

            • Hallo Michael,
              vielen Dank für deinen Kommentar. Wir schätzen es sehr, wenn unsere Leserinnen und Leser uns Feedback geben.

              Leider können wir Dir nicht ganz folgen. Könntest du uns bitte den Sachverhalt ausführlicher darstellen und uns vielleicht eine Quelle für deine Informationen geben?

              Falls du aber die Live-Aufnahme meinst, dann können wir dir versichern, dass es bei fast jeder IP-Kamera eine kleine Verzögerung beim Schwenken per App gibt. Jedoch ist sie bei der Amcrest Pro HD nicht sehr groß, wie Du es am Testvideo sehen kannst.

              Vielleicht meinst du auch etwas anderes. Wir sind gespannt auf deine Antwort.

              Liebe Grüße,
              dein ipkameratests.de Team

              • Hallo Team,
                was Ihr da ansprecht meine ich nicht. Quelle ist eine frisch gekaufte Kamera, deren Fähigkeiten ich gerade teste.
                Es geht um eine Aufnahme bei Auslösung des Alarms. Ich habe es geschafft durch das Blickfeld der Kamera zu gehen ohne das sie sich aktivierte. Auf den Rückweg , wenige Minuten später, aktivierte sie sich. Aufzeichnung ist über das wlan als ftp download. Da ist die Verzögerung. Ereignis ->aufzeichnen ohne zeitlichen Vorlauf vor dem Ereignis. Aber der Teil ist jetzt nebensächlich geworden. Ich habe sie jetzt bei einem 1h 25m Aussetzer erwischt. In dieser Zeit ist mind. ein deutliches Bewegungsereignis geschehen. In dieser Zeit meldete, lauf Fritzboxprotokoll die Kamera über 2.500 mal auf ftpuser an. Dies Extremverhalten zeigte sie auch zu anderen Zeiten.
                Ich fürchte. ich bin mit dieser Kamera durch, da ich Ihr Aufnahmeverhalten nicht trauen kann. Leider. Kameras mit Bild- und Tonaufnahme scheinen selten zu sein.
                Danke für eure Rückmeldung.
                Grüße
                M

                • Hallo Michael,
                  danke für deine Rückmeldung.
                  Jetzt verstehen wir, was Du du mit „Verzögerung“ meinst. Dieses Verhalten scheint nicht normal zu sein. Wir konnten während der Testphase kein solches Verhalten feststellen. Jedoch sei auch gesagt, dass wir keinen Langzeittest durchgeführt haben.

                  Folgendes könntest Du aber versuchen:
                  (A) Die Empfindlichkeit des Bewegungsmelders über die App runterzuschrauben.
                  (B) Die Überwachungskamera per LAN zu verbinden und schauen, ob der Fehler auch hier auftritt.
                  (C) Die Firmware der IP-Kamera zu updaten.

                  Ansonsten kannst du dich auch an dem Support von Amcrest wenden und eventuell Garantieansprüche geltend machen.

                  Liebe Grüße,
                  dein ipkameratests.de Team

            • Wem die Verzögerung zu lang ist , dem kann ich nur eine Synology Nas ans Herz Legen um die Karas zu verwalten. Mit dem Surveillance Station Client kann man ein Vorlauf einstellen . Z.B Bewegung erkannt und die 5 Sekunden oder mehr je nach Einstellung werden mit abgespeichert . Es wird permanent aufgezeichnet und bei Bewegung der Bereich als Aufnahme abgespeichert. Ähnlich wie Timeshift

          Antworten

          Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


          *


          *